Am sechsten August feiert der Film „SEIN – gesund, bewusst, lebendig“ seine Premiere in Deutschen Kinos. Im Film geht es darum, wie wir das Leben verändern und gestalten können, um heilsame Prozesse anzustoßen.

Wie ein heilsames Leben gelingt

Wir alle wollen ein gutes Leben, wissen aber nicht genau, was das bedeutet: Gesundheit, Glück, Erfüllung? Vieles nehmen wir für zu selbstverständlich. Erst in Krisen erkennen wir, wie zerbrechlich und wertvoll das eigene Leben ist.

Wir fühlen uns ausgeliefert. Dabei haben wir unser Wohlergehen selbst in der Hand. Der Film SEIN – GESUND, BEWUSST, LEBENDIG zeigt, wie wir das Leben verändern und gestalten können, um heilsame Prozesse anzustoßen.

 

 

Fünf Menschen wagen Selbstheilung

Im Film SEIN wagen fünf Menschen das Projekt Selbstheilung. Sie ändern ihren Lebensstil radikal und übernehmen die Verantwortung für ihren Geist und Körper. Ranja kommt durch Yoga in Verbindung mit sich, Stephan entdeckt die Kraft der Heil- und Wildkräuter und Mona wird schmerzfrei durch vegane Ernährung. Dominique findet Lebenskraft durch Sport und Bewegung und Chris lebt Achtsamkeit und Meditation.

Allen gemeinsam ist, dass sie durch die Veränderung mehr Glück und Lebendigkeit empfinden. Wer mit einem Bereich beginnt, macht sich auf die schönste Reise des Lebens: zum eigenen SEIN.

Die schönste Reise des Lebens

SEIN ist zugleich eine praktische Anleitung. Expert*innen geben Tips zu Yoga, Bewegung, Fasten, Ernährung, Entspannung und Meditation. Der Weg zur Gesundheit beginnt oft damit, eine Alltagsgewohnheit abzulegen und führt zur Umstellung des gesamten Lebensstils.

  • Dr. Andreas Michalsen führt an, dass das Wissen über Ernährung wahre Medizin darstellt und ein elementarer Schlüssel zur Heilung fast aller Krankheiten ist.
  • Dr. Tobias Esch legt dar, dass Entspannung aktiv praktiziert werden und somit als Gegenpol zu unserem hektischen Leben dienen kann.
  • Dr. Francoise Wilhelmi de Toledo belegt durch zahlreiche Studien messbare Auswirkungen auf den Stoffwechsel und die Stimmung durch Fasten.
  • Dr. Elke Jäger hat entdeckt, dass Bewegung auch bei schweren Krankheiten wie Krebs positiv unterstützend wirkt und sogar eine Steigerung Leistungsfähigkeit möglich ist.

Wie wir uns positiv entwickeln

Regisseur Bernhard Koch knüpft mit SEIN an seinen erfolgreichen Meditationsfilm STOPPING – WIE MAN DIE WELT ANHÄLT an, der bundesweit im Kino lief.  SEIN – GESUND, BEWUSST, LEBENDIG ist ein weiteres Kapitel, wie wir uns positiv entwickeln können.

Pressestimmen

„Ob mittels Meditation, veganer Ernährung, Kräuterkunde oder Sport: „SEIN“ zeigt gelassen, unaufgeregt und ausgiebig unterschiedliche Wege der Selbstheilung – ohne zu belehren oder zu übertrieben aufklärerisch wirken zu wollen.“
programmkino.de

„Der neue Film SEIN von Bernhard Koch ist eine Wohltat in diesen aufregenden Zeiten. Er wird ab August 2020 in den Kinos zu sehen sein und beschreibt, wie ein heilsames Leben beginnen kann. … Dabei ist der Film gleichzeitig eine ganz praktische Anleitung für gesundes und bewusstes Leben.“
dasgesundmagazin.de

„Der Film verwebt verschiedene Themenkomplexe zu einem visuellen und inhaltlichen Mosaik, in dem ein Steinchen zum anderen kommt.“
cinetastic.de

… dass wir durchaus einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Lebensglück ausüben können. Das ist die zentrale Botschaft des Films.“ programmkino.de

 

Quelle: Internetseite des Films mit allen Daten zur Premiere: https://www.sein-der-film.de/

 

Diese Filme könnte Sie auch interessieren:

No Thoughts on Filmtipp Deutschlandpremiere: SEIN – gesund, bewusst, lebendig

Leave A Comment