Darm Detox, Herz, Inspirierende Filme, Uwe Karstädt

Secret Ingredients – Ein Film über geheime Inhaltsstoffe

Secret Ingredients Film
© Butterflies & Bees Productions

Der englischsprachiger Film „Secret Ingredients“ von Amy Hart und Jeffrey Smith zeigt, wie gentechnisch veränderte Organismen (GVO) und Lebensmittel, die mit glyphosathaltigen Herbiziden behandelt werden, unsere Gesundheit massiv belasten und zu vielfältigen Krankheiten führen.

Dysbiose – wenn der Darm aus dem Gleichgewicht gerät

Gentechnische Lebensmittel belasten

In diesem Film dokumentieren die Macher die Geschichte von mehr als einem Dutzend Menschen, die nach der Umstellung ihrer Ernährung von schweren gesundheitlichen Problemen geheilt wurden. Es wird deutlich, wie gentechnisch veränderte Organismen (GVO) und Lebensmittel, die mit glyphosathaltigen Herbiziden behandelt werden, unsere Gesundheit massiv belasten und zu vielfältigen Krankheiten führen. Dies gilt speziell auch für Kinder. Der bekannte Satz „Die Gesundheit beginnt im Darm“ gilt auch umgekehrt. Wird unser Darm und das Mikrobiom zerstört, werden wir krank.

Osteoporose Meist kein Calciummangel

Ärzte berichten aus der Praxis

Führende Ärzte berichten von ihren Erfahrungen in ihrer täglichen Praxis. Und Wissenschaftler erklären und belegen die Kehrseiten dieser Errungenschaften moderner Forschung.

The personal stories shared in this film are compelling, truly inspiring and self-empowering for anyone who seeks to heal and regain their health!

DR. MICHELLE GARIARI, ND

 

Glyphosat

Filmausschnitte kostenlos

Ausschnitte aus dem Film sind auf dem YouTube Kanal verfügbar, z.B. über die Verbindung zwischen Glyphosat und „Hirnnebel“:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Weitere Infos auf dem Instagram-Kanal oder JustWatch

Auch interessant:

Wie kommt Glyphosat in unseren Körper?

Gene Drives: Die gentechnische Kettenreaktion

author-avatar

Über Externe Quelle

Wenn als Autor "externe Quelle" angegeben ist, haben wir den Inhalt aus einer anderen Quelle. Diese ist immer mit einem Link zum Original am Ende des Blogbeitrages gekennzeichnet.