WLAN-Strahlung sichtbar gemacht

,

Jedes Mal, wenn wir unsere Telefone, Handys, Tablets oder Laptops verwenden, betreten wir eine unsichtbare Welt drahtloser digitaler Signale. Es ist eine Welt, die wir nicht sehen können, die aber buchstäblich überall um uns herum ist. Mit der Appp „Architecture of Radio“ wird diese Welt sichtbar.

Die Infosphäre, visualisiert

Die App „Architecture of Radio“ von Richard Vijgen ist eine 360-Grad-Datenvisualisierung, wie dies Welt der drahtlosen digitalen Signale aussehen könnte. Sie zeigt die Mobilfunkmasten, GPS-Satelliten und WLAN-Router in Ihrer Nähe, mit denen wir unser digitales Leben führen. Die App kann man für knapp drei Euro bei Apple oder Google herunterladen kann. Das, was sie zeigt, ist einfach so unglaublich futuristisch, etwas beängstigend und schön zugleich aussieht.

Warum sollte ich diese App verwenden?

Aus Neugier! Wir sind zunehmend auf ein globales Ökosystem digitaler Signale angewiesen und benutzen sie für so viele Dinge, aber wir können sie nicht sehen. Wir können die Straßen sehen, auf denen wir fahren, die Gebäude, in denen wir leben, aber nicht die Infrastruktur, die die Welt verändert. Wie können wir diese Welt verstehen, ohne zu verstehen, wie sie funktioniert?

Der Zweck dieser App ist es, das Unsichtbare sichtbar zu machen, damit wir es betrachten, darüber nachdenken und darüber diskutieren können.

Kein Meßinstrument

Dabei ist die App kein Messinstrument. So kann sie auch nicht wirklich messen, von welcher Strahlung wir umgeben sind. Stattdessen interpretiert sie lediglich die oben genannten Daten und kommt so zu einer wahrscheinlichen Strahlungsintensität. Lediglich die dargestellten Datenquellen entsprechen genau der Realität. Wissenschaftlich hieb- und stichfest ist das, was die App zeigt, also nicht. Interessant bleibt es aber trotzdem.

Ziel ist es, zu inspirieren, die Welt durch eine andere Linse zu sehen. Die App basiert auf Daten aus der realen Welt und gibt Ihnen eine ziemlich gute Vorstellung von der Dichte der digitalen Signale in Ihrer Umgebung. Sie sagt Ihnen jedoch nicht, wohin Sie die Couch bewegen müssen, um ein besseres WIFI-Signal zu erhalten.

 

Wie funktioniert es?

Die „Architecture of Radio“ App ist eine Datenvisualisierung, die auf globalen offenen Datensätzen von Mobilfunk-, Wi-Fi- und Satellitenstandorten basiert. Wenn man die App startet, sieht man zunächst einen blauen Bildschirm. In dieser Zeit lokalisiert die App den Standort Ihres GPS-Gerätes und sucht dann nach Sendestationen in der „Nähe“. Dabei greift sie auf die öffentlich zugänglichen Daten von sieben Millionen Sendemasten, 19 Millionen WLAN-Router und hunderten Satelliten zurück. Basierend darauf macht die App dann Funkwellen und -signale sichtbar.

Sehen Funksignale wirklich so aus?

Wir können Funkwellen nicht mit unseren Augen sehen. Die Wellen, die wir für unsere Handys und Wi-Fi verwenden, liegen weit außerhalb des Spektrums des sichtbaren Lichts. Um Funkwellen zu „sehen“, müssen sie interpretiert oder in ein Bild übersetzt werden, das wir sehen können. Es gibt viele Möglichkeiten, dies zu tun, aber alle werden immer nur eine Interpretation sein.

Download der App

Für Android: https://play.google.com

Für iOS: https://apps.apple.com

 

Quelle: https://www.businessinsider.de