Nachdem wir über die Auswirkungen von Schlafmangel berichtet haben, geht es in diesem Beitrag um Tipps für gesunden Schlaf und Vorbeugung von Schlafmangel.

Reduzieren Sie Kunstlicht

Inzwischen ist erwiesen, dass der Blick auf elektronische Bildschirme in der Nacht den natürlichen Schlafrhythmus des Körpers stören kann. Die Elektronik bei Bildschirmen wie Smartphones, Fernseher und Computerbildschirmen emittiert die Wellenlänge von blauem Licht. Das menschliche Auge signalisiert dem Gehirn, die Melatoninproduktion zu unterdrücken. Melatonin ist das Hormon, das dafür sorgt, dass wir uns müde fühlen.

Der Grund für diese Reaktion liegt in der Beziehung unseres Körpers zum Sonnenlicht. Wenn wir dem natürlichen Licht der Sonne ausgesetzt sind, unterdrückt das Gehirn unsere Schlafmuster. Wir sind tagaktiv. Wenn während der Nachtstunden künstliches Licht in unsere Augen dringt bleiben wir tagaktiv, was den natürlichen Schlafrhythmus unseres Körpers negativ beeinflusst.

Wenn Sie abends Ihr Smartphone, Tablet oder Computer nutzen, sollten Sie mindestens 60 Minuten vor dem Schlafengehen aufhören. Die Zeit benötigt der Körper, um sich auf die Melatoninproduktion einszustellen.

Besser sind Blaulichtfilter oder -Modi auf Ihren Bildschirmenen. Diese Filter reduzieren die Menge an blauem Licht, die während der Nachtstunden oder bei manueller Einstellung durch den Benutzer vom Bildschirm abgegeben wird. Dies kann dazu beitragen, die Auswirkungen des Bildschirms auf unser Schlafverhalten zu verringern.

Reduzieren Sie tagsüber Koffein

Das Greifen nach dieser zweiten oder dritten Tasse Kaffee oder Tee könnte Sie den Schlaf kosten. Nach Angaben der National Academy of Sciences beträgt die durchschnittliche Halbwertszeit von Koffein im Körper etwa fünf Stunden. Das bedeutet, dass es bis zu einem ganzen Tag dauern kann, bis eine Tasse Kaffee, die Sie morgens getrunken haben, aus Ihrem Körper gespült wird. Das Hinzufügen einer zweiten oder dritten Tasse Kaffee mitten am Tag beeinträchtigt die Schlafqualität, da ein Großteil des Koffeins bei Einbruch der Dunkelheit noch in Ihrem Körper vorhanden ist. Koffein ist bekanntlich ein wirksames Stimulans des zentralen Nervensystems.

Beschränken Sie die Einnahme von Kaffee und Tee auf eine Tasse am Morgen, damit sich Ihr Körper am Abend entspannen kann, und verzichten Sie auf Energy-Drinks, die neben Koffein zusätzliche Stimulanzien enthalten. Die Reduzierung der Koffeinzufuhr hilft auch, den Körper davon abzuhalten, eine Toleranz dafür aufzubauen. Dies wird Ihnen helfen, Ihre Energie und Wachsamkeit den ganzen Tag über natürlich zu erhalten.

Probieren Sie eine Infrarot-Wärmematte aus

Infrarot-Wärmematten sind medizinische High-Tech-Produkt. Zu den bekanntesten zählen die Wärmematten von Richway,  die aus 17 Schichten in Handarbeit gefertigt werden. Gefüllt mit Amethyst- und Turmalin-Edelsteinen, erzeugen diese tragbaren Matten ein natürliches, langwelliges Infrarotlicht sowie negative Ionen. Infrarot-Wärmematten versorgen den Anwender sofort mit einem Schub an Lebensenergie. Die vermehrte Lebensenergie wiederum verstärkt die Organe, die mit Ausscheidung von toxischen Stoffwechselschlacken und Säuren beschäftigt sind.  Neben dieser Entsorgung von „Altlasten“ wird die Fähigkeit zur Entspannung und zu tiefem Schlaf  gefördert.

Die kraftvollen Strahlen der Infrarot-Wärmemmatten helfen, den Körper nach einem langen Arbeitstag zu beruhigen und zu entspannen und bringen ein Gefühl der Ruhe in den Geist. Die beruhigende Wirkung der Ferninfrarot-Technologie in Kombination mit den  Komfortmerkmalen unterstützt einen gesunden Schlaf.

Schlaf-Tipps

Ein der grundlegenden Tipps für gesunden Schlaf ist, jede Nacht sieben Stunden zu schlafen, um das Risiko von Fettleibigkeit, Bluthochdruck, psychischer Belastung und Herzerkrankungen zu reduzieren.

Befolgen Sie diese Tipps für eine gute Nachtruhe:

  1. Halten Sie einen konsistenten Schlafplan ein. Gehen Sie ins Bett und wachen Sie jeden Tag zur gleichen Zeit auf. Dies hilft, die innere Uhr Ihres Körpers zu regulieren. 
  2. Halten Sie sich vor dem Schlafengehen von Ihrem Smartphone fern. 
  3. Verwenden Sie die BioMat® oder Orgon BioMat®, um Ihren Körper zu entspannen und Ihre Muskeln zu beruhigen. Schalten Sie nachts in den negativen Ionenmodus.
  4. Schlafen Sie auf einer bequemen Matratze. Viele Menschen benutzen ihre Matratzen über ihre Lebenserwartung hinaus. 
  5. Achten Sie darauf, was Sie essen und trinken und halten Sie sich von Stimulanzien wie Koffein fern, da die Wirkung Stunden dauern kann, bis sie nachlässt.
  6. Sorgen Sie für ein gesundes Schlafzimmer. In der Nacht soll sich Ihr Körper wohlfühlen, nur so kann er sich optimal regenerieren. Also sorgen Sie für die richtige Temperatur, ca. 18 Grad sind optimal, frische Luft, gesunde Farbe an den Wänden, unbehandeltes Holz als Fussboden, Bio-Bettwäsche u.ä. fördern Ihre Gesundheit sozusagen im Schlaf.
  7. Verbannen Sie den Elektrosmog aus Ihrem Wohnzimmer! Nutzen Sie keine elektronischen Geräte im Schlafzimmer, kein Handy, kein Wlan-Router und kein Dect-Telefon.  Auch sollten Sie keinen Fernseher im Schlafzimmer haben. Die Life Power 100 Steckdosenleiste harmonisiert vorhandene Wechselstromquellen und verwandelt sie in Quellen lebensfördernder Energie.
  8. Schlafen Sie mit einer schönen Erinnerung ein. Lassen Sie den Tag Revue passieren und stellen Sie sich die Frage: „Was habe ich heute Schönes erlebt.“ Wenn Ihnen etwas Schönes eingefallen ist, dann erleben Sie die Szene nochmal, genießen Sie nochmal das angenehme Gefühl und schlafen damit ein.

Mit diesen Tipps finden Sie einfach einen gesunden, regenerierenden Schlaf unterstützen.

Hier lesen Sie den ersten Teil:

Rainer Kitza Administrator
Autor, Haus des Heilens & Geschäftsführer, BioMat Shop

Als Geschäftsführer der BioMat GmbH und als Autor dieses Blogs teile ich gerne meine Erfahrung und mein Wissen über Gesundheit und Heilung, das ich durch Studium und Erfahrung in vielen Jahren gesammelt habe.

Alle Beiträge von Rainer Kitza anschauen

No Thoughts on Unsere Tipps für gesunden Schlaf

Leave A Comment