Dieser Film stellt den Höhepunkt von zehntausenden Stunden Forschung von Wissenschaftlern auf der ganzen Welt dar. Sie haben endlich den Kodex zur Bewältigung des Klimawandels geknackt haben – bevor es zu spät ist. 

In 60 Jahren ist alles Wüste

„60 Jahre. Das ist ungefähr die Zeit, die uns bleibt, bis der verbleibende Mutterboden der Welt verschwunden ist. Wir haben es hier mit einer vom Menschen verursachten Wüstenbildung zu tun“, sagte Josh Tickell kürzlich in seiner Grundsatzrede zum Thema „Wertsteigerung durch Nachhaltigkeit in der gesamten Lieferkette“. Aber es gibt Hoffnung. Kiss the Ground geht der Frage nach, wie diese Krise umgekehrt werden kann. Er erklärt, dass wir, wenn wir die Böden der Welt regenerieren, das Erdklima stabilisieren, lokale Ökosysteme wiederherstellen und eine reichhaltige Nahrungsmittelversorgung schaffen können.

Bewältigung des Klimawandels

„Dieser Film stellt den Höhepunkt von zehntausenden Stunden Forschung von Wissenschaftlern auf der ganzen Welt dar. Sie haben endlich den Kodex zur Bewältigung des Klimawandels geknackt haben – bevor es zu spät ist“, sagt Josh Tickell, Autor des Buches Kiss the Ground, How the Food You Eat Can Reverse Climate Change, Heal Your Body and Ultimate Save Our World. Und wie die Experten in dem Film erzählen, können positive Veränderungen schnell geschehen.

„Wenn wir den Boden richtig bestellen, können wir viele unserer Probleme lösen“, sagt Ray Archuleta, Conservation Agronmist, NRCS, zu Beginn des Films. „Gesunde Böden führen zu einer gesunden Pflanze. Gesunde Pflanze, gesundes Tier, gesunder Mensch, gesundes Wasser, gesundes Klima“.

Mit Woody Harrelson auf die Reise

Der Erzähler Woody Harrelson nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise. Er betrachtet

  • die Entwicklung, die zu dieser Bodenkrise führte,
  • die Rolle des Kohlenstoffs in unserer Welt sowie
  • die Wissenschaft und die Lösungen, die den Unterschied ausmachen können.

Der Film bricht das Thema auf wunderbare Weise auf. Er zeigt Grafiken, die den Standpunkt des Zuschauers veranschaulichen und die Dringlichkeit für jeden einzelnen von uns verdeutlichen.

 

 

Das Essen von Schmutz

Mark Hyman, M.D., Direktor des Cleveland Center for Functional Medicine, beleuchtet die Bedeutung für die Gesundheit: „Der Schlüssel zur Gesundheit ist das Essen von Schmutz. Was ich damit meine, ist, dass wir essen müssen, was in dem Schmutz ist, der auf die Pflanzen übertragen wird, die wir dann essen und Gesundheit schaffen.

Neben Forschern, Medizinern und Landwirtschaftsexperten diskutieren auch Fürsprecher wie

  • Ian Somerhalder (der die ersten Aufnahmen für den Film machte, der vor 9 Jahren in Afrika gedreht wurde),
  • Gisele Bündchen,
  • Jason Mraz,
  • Patricia Arquette und David Arquette

mit, um die Themen zu diskutieren und das Bewusstsein zu schärfen, und sie erhöhen die Attraktivität für ein breiteres Publikum.

Wichtige Botschaft

Sehen Sie sich den Trailer an und verpassen Sie auf keinen Fall die vollständige Dokumentation auf Netflix. Am 22. September fand um 18.00 Uhr PST eine mit Stars besetzte Watch Party statt. „Noch nie zuvor gab es eine wichtigere Botschaft“, sagt Rebecca Tickell, „und die gute Nachricht ist, dass sie hoffnungsvoll ist, dass sie umsetzbar ist und dass der Film uns Schritte zeigt, die wir jetzt unternehmen können“.

Wer ist Kiss the Ground?

Kiss the Ground ist eine US-amerikanische Non Profit Organisation, die das gesellschaftliche Bewusstsein für die Vorteile eines gesunden Bodens schärft. Die Organisation bildet Menschen auf der ganzen Welt aus. Sie bietet Wege für jeden, sich an der Bewegung zu beteiligen. Mit den Stewardship- und Farmland-Programmen unterstützen die Beteiligten Landwirte und ihre Einführung der regenerativen Landwirtschaft. Sie bilden Führungskräfte aus, die Veränderungen auf Gemeindeebene und in den Schlüsselsektoren Wirtschaft, Politik, Medien und Bildung umsetzen können. Kiss the Ground schafft auch inspirierende Medien, starke Partnerschaften und eine Politik des Wandels.

Mehr zum Thema:

No Thoughts on Filmtipp: Kiss the ground – Die Lösung liegt direkt unter unseren Füßen

Leave A Comment