Eine Leberreinigung durchzuführen, ist fast genauso wichtig wie eine Darm Detox Kur. Im Körper des modernen Menschen wird nicht nur der Darm verunreinigt, sondern auch die Leber. Die Leber ist sozusagen der Filter für den Körper.

Funktion der Leber

Die Leber neutralisiert toxischen Substanzen wie Chemikalien, Medikamente, Schwermetalle, Alkohol usw. und schwemmt sie dann aus. Der Körper kann keine Giftstoffe loswerden, wenn diese nicht vorab unschädlich gemacht wurden. Die Leber ist in dieser Hinsicht das wichtigste Organ für die Entgiftung. Neben der Funktion der Neutralisierung aller Arten von toxischen Substanzen hat die Leber auch eine wichtige Funktion in der Energieversorgung und bei der Verdauung. Man spricht auch von unserem „kreativsten“ Organ, da es für den ganzen Organismus eine Vielzahl von Hormonen und anderen Substanzen bildet.

Die Leber produziert aber auch die Gallenflüssigkeit, um Fette verdauen zu können. Wenn diese Substanz mit den Fetten in Verbindung kommt, werden diese aufgeschlüsselt und verdaut. Galle entsteht also in der Leber und wird in der Gallenblase, unterhalb der Leber, gespeichert. Solange der Körper die Galle im Darm nicht benötigt, speichert der Körper diese in der Gallenblase. Sobald jedoch Fette im Darm ankommen, erhält die Gallenblase ein Signal und presst eine bestimmte Menge der Galle in den Darm. Diese Flüssigkeit enthält nicht nur fettverdauende Bestandteile. Die Leber scheidet mit der Galle auch alle unerwünschten Toxine aus. Deswegen nennt man auch die Gallenflüssigkeit die „Kloake der Leber“.

Gallengries und Gallensteine

Es ist jedoch so, dass nicht alle Stoffwechselschlacken und Toxine vollständig entsorgt werden können. Es sind manchmal einfach zu viele, die von der Leber neutralisiert werden müssen. Auch Stress, Angst und Ärger können dazu beitragen, dass der Fluss der Galle blockiert wird. Man spricht dann von einer „faulen“ Gallenblase. In so einem Stau verdickt die Galle zu einer zähen Masse, danach zu Gallengries und -steinen. Damit bleiben Toxine  in der Leber und Gallenblase zurück und verbleiben dort, manchmal für viele Jahre oder sogar ein ganzes Leben. Man zählt bis zu 20000 dieser großen, kleinen und kleinsten Steinchen in den Gallegängen der Leber und Gallenblase. Diese können vom Arzt oft nicht mit Ultraschall erkannt werden. Sie können jedoch die Gallenblase stark verstopfen.

Menschen, die daran leiden, können oftmals ohne größere Beschwerden das Leben genießen. Gereiztheit, Fettverdauungsstörungen und allgemeine leichtere Vergiftungserscheinungen können erste Warnhinweise sein. Allerdings könnte der Körper auch direkt reagieren, wenn man eine Darm Detox Kur macht. Der Körper nimmt dann gerne die Gelegenheit wahr, die Ansammlungen in der Gallenblase durch spastische Kontraktionen zu beseitigen, um so die Steinchen herauszudrücken. Das kann zu Brechreiz und Kopfschmerzen führen. Die Chinesische Medizin erklärt das mit dem Verlauf und der Blockade des Gallenblasen Meridians auf beiden Seiten des Kopfes. Dies kommt aber erfahrungsgemäß nur bei sehr wenigen Anwendern vor (weniger als 0,5%).

Leberreinigung in Kombination mit einer Darm Detox Kur

Falls diese Symptome während einer Darm Detox Kur auftreten, sollten Sie sofort mit der Kur aufhören und möglichst bald eine Leberreinigung machen. Nachdem man mit der Darm Detox Kur aufgehört hat, kann man eine Woche danach mit der Leberreinigung anfangen. Nach zwei Leberreinigungen (im Abstand von ca.4 Wochen) kann man in der Regel mit der Darm Detox Kur ohne Problem fortfahren und diese zu einem guten Abschluss bringen.

Grundsätzlich wäre es von gesundheitlichem Vorteil, wenn man vor Beginn einer Darm Detox Kur eine Leberreinigung macht. Allerdings ist solch eine Leberreinigung immer auch ein weiterer zeitlicher Aufwand und auch durchaus für manche Menschen „fordernd“, sodass wir dies nicht standardmäßig empfehlen. Einige Menschen scheuen sich eine Leberreinigung zu machen, während sie eine Darm Detox Kur leicht in den normalen Tagesablauf integrieren können. Optimal wäre es, eine Leberreinigung vor dem Beginn einer Darm Detox Kur durchzuführen.

Wie reinigt man die Leber?

Informationen, wie man am besten eine Leberreinigung machen sollte, finden Sie im Internet. Auch in den Büchern von Uwe Karstädt (Das Dreieck des Lebens, Entgiften statt vergiften) finden Sie eine Anleitung. Leberreinigungen wird von verschiedenen Autoren angeboten z.B.  Andreas Moritz oder Hulda Clark. Es gibt Empfehlungen, vorher mit großen Mengen Apfelsaft die Steine „aufzuweichen“. Es gibt auch andere zusätzliche Maßnahmen. Dazu kann man ganz pragmatisch sagen, dass es seit über 20 Jahren schon Zehntausende von Anwendern gibt, die die Leberreinigung ohne diese Maßnahmen sehr erfolgreich ausgeführt haben. Konzentrieren Sie sich also auf die Original-Leberreinigung und kombinieren Sie diese mit der Darm Detox Kur.

Anfangs kann man die Leberreinigung jeden Monat einmal und möglichst bei abnehmendem Mond machen. Dies sollten Sie so lange wiederholen bis Sie keine Steine oder Gallegries mehr ausscheiden. Selbstverständlich müssen Sie eine Leberreinigung nicht unbedingt mit einer Darm Detox Kur kombinieren. Erfahrungen mit Tausenden von Anwendern zeigen aber, dass diese Kombination die gesamte Entgiftung im Körper optimieren kann. Die Wiederholung einer solchen Kombination alle sechs Monate ist anzuraten und trägt zu einem gesunden und vitalen Leben bei.

Rainer Kitza Administrator
Autor, Haus des Heilens & Geschäftsführer, BioMat Shop

Als Geschäftsführer der BioMat GmbH und als Autor dieses Blogs teile ich gerne meine Erfahrung und mein Wissen über Gesundheit und Heilung, das ich durch Studium und Erfahrung in vielen Jahren gesammelt habe.

Alle Beiträge von Rainer Kitza anschauen

No Thoughts on Die Darm Detox Kur und Leberreinigung

Leave A Comment