Körper

Reinigen Sie Dick- und Dünndarm mit einem wirksamen Produkt

Die wichtigste Reinigungskur, die Sie machen können, ist eine, die das Darmsystem effizient reinigt. Die meisten Heilmittel zur Reinigung des Dickdarms enthalten Inhaltsstoffe, die den Dickdarm angreifen. Dies ist jedoch nicht optimal, da bei der Mehrzahl der Menschen der Darmtrakt gereizt und häufig entzündet ist. Zum Glück gibt es ein Produkt auf dem Markt, das keine abrasiven Inhaltsstoffe enthält und nicht nur den Dickdarm, sondern auch den Dünndarm reinigt.

Darüber hinaus ist dies ein Produkt, das auch den sogenannten Biofilm aus dem Darmtrakt entfernt. Der Biofilm ist eine giftige Schleimschicht. Sie wird von schädlichen Bakterien gebildet. Ohne die Entfernung der Schleimschicht, ist die Darmreinigung nicht vollständig. Auf der Biofilm-Webseite erfahren Sie mehr über den Biofilm und mit welchen Inhaltsstoffen Sie den Biofilm am besten entfernen.

Stellen Sie die Darmwand wieder her, nachdem Sie den Biofilm entfernt haben

Nach Abschluss einer wirksamen Darmreinigung und Entfernung der toxischen Schleimschicht (Biofilm) aus dem Darmtrakt muss die Darmwand mit einem Huminsäure haltigen Mittel repariert werden. Dies ist notwendig, da an Stellen, an denen sich der Biofilm an der Darmwand befand, die Darmwand dehydriert oder sogar entzündet sein kann. Ist dies wieder hergestellt, empfiehlt es sich, nach vier Wochen eine Leberreinigung nach der Andreas-Moritz-Methode durchzuführen. Diese Leberreinigung stellt sicher, dass alle in der Leber und in der Gallenblase vorhandenen Verunreinigungen auf natürliche Weise ausgeleitet werden. So kann sich die Leber regenerieren und die Gallenblase von Verunreinigungen befreit werden, die sich sonst zu Gallensteinen entwickeln könnten.

Leberreinigung zur Verbesserung der Leberfunktion

Die Reinigung der Leber ist sehr wichtig, da nur eine saubere Leber genügend Gallenflüssigkeit produzieren kann. Wir brauchen wirklich Galleflüssigkeit, um die Fette in unserer Nahrung zu verdauen und den Darm richtig arbeiten zu lassen. Bei einem wirklich gesunden Menschen produziert die Leber bis zu 1 Liter (!) Galleflüssigkeit, aber bei einem durchschnittlichen Menschen wird oft nicht mehr als eine Tasse dieser Substanz produziert. Ohne ausreichender Gallenflüssigkeit im Darm kann es zu schweren Verstopfungssymptomen kommen, und wenn die Ursache nicht behoben ist, leidet die Person sein ganzes Leben lang daran. Darüber hinaus beugt die Reinigung der Leber vielen anderen Krankheiten und Beschwerden vor, da die Leber eines der wichtigsten Organe des Körpers ist. Nach einer Reihe von Leberreinigungen wird die Produktion der Gallenflüssigkeit vollständig wiederhergestellt und das Verdauungssystem beginnt sich zu optimieren.

Bei Gallensteinen zuerst eine Leberreinigung durchführen

Normalerweise macht man zuerst eine Darmreinigung, aber bei einem kleinen Prozentsatz der Anwender funktioniert das nicht so gut. Diese Gruppe von Menschen hat bereits Gallensteine ​​entwickelt, ohne es zu wissen. Sobald diese Menschen eine Darmreinigung auf der Basis der fermentierten Faser einer Ölpalme beginnen, können sie sich übergeben und starke Kopfschmerzen bekommen. Dies liegt daran, dass der Körper während der Darmreinigungskur keine Nahrung verdauen muss und plötzlich motiviert wird, die Gallensteine ​​loszuwerden. Dies ist ein gutes Zeichen an sich, aber es ist für die betreffende Person sehr ärgerlich. Es ist dann besser, die Darmreinigung zu diesem Zeitpunkt zu unterbrechen und ein paar Tage lang wieder normal zu essen und dann eine Leberreinigung nach Andreas Moritz zu machen.

Nach 2 Leberreinigungen kann die Darmreinigung fortgesetzt werden. Es ist sehr wichtig den Biofilm aus dem Darm zu entfernen, leider bwirkt dies eine Lebereinigung. Durchschnittlich benötigen Menschen etwa 20 dieser Leberreinigungen, um alle Verunreinigungen in der Leber und in der Gallenblase zu beseitigen. Eine solche Reinigung kann alle 2 oder 3 Monate durchgeführt werden. Wenn die 20-fache Reinigung erreicht ist, ist eine zweimal jährlich wiederholte Behandlung ausreichend, um sicherzustellen, dass die Leber tatsächlich frei von Verunreinigungen bleibt.

Eine Antiparasitenbehandlung ist in regelmäßigen Abständen eine gute Idee

Wenn der Darm gereinigt ist, kann auf Wunsch auch eine Parasitenkur durchgeführt werden. Hierfür gibt es eine Reihe ausgezeichneter Produkte, insbesondere solche, die auf der Kräuterformel von Dr. Hulda Clark basieren. Diese Kur besteht aus einer Reihe von Kräutern, die für einen bestimmten Zeitraum gleichzeitig eingenommen werden müssen. Es ist ratsam, dies einmal im Jahr zu tun, um keine schädlichen Parasiten zu entwickeln, die Krankheiten und Störungen verursachen können.

Es spielt keine Rolle, ob Sie verschiedene Reinigungen durchführen, der Körper wird es lieben, dass er von allen Arten von Verstopfungen im Darm, in der Leber und in anderen Organen gereinigt wird. Grundregel ist hier als erstes eine Darmreinigung zu machen und dann die Leber- und Parasitenkur, außer bei (versteckten) Gallensteinen muss die Leberreinigung vor der Darmreinigung gemacht werden.

Dieser Artikel ist erschienen bei Vitalstoffkenntnis.

No Thoughts on Darmreinigung mit Leberreinigung und Behandlung gegen Parasiten kombinieren

Leave A Comment