Annegret Hamecher aus Niersachsen schrieb uns, dass sie seit langem immer wieder an Sinusitis mit Fieber gelitten habe und dann nur noch Antibiotikum half. Bis zur Darm Detox Kur. Lesen Sie hier Ihren Erfahrungsbericht.

„Seit langem litt ich darunter, dass ich immer wieder Sinusitis bekam, dabei Fieber und dann nur noch Antibiotikum half. Anfang dieses Jahres wurden diese Fieber-Attacken mit anschließender Nasennebenhöhlenvereiterung 4 wöchentlich!!! Meine HNO-Ärzte waren absolut ratlos! Irgendwie kam ich auf die Idee, Heilfasten zu machen, um meinen Darm und damit meinem Immunsystem zu stärken und begann damit. Nach ein paar Tagen las ich in der Facebook-Gruppe etwas vom ‚Biofilm‘, Uwe Karstädt und Darm-Detox … Wobei ich bei dem Wort ‚Detox‘ skeptisch wurde.

Der Preis schreckte mich ab, weil ich allerdings gerade eine Autoreparatur hatte, kam mir der Gedanke, dass es immer egal ist, wieviel eine Autoreparatur kostet, aber es doch nicht egal sei  kann, dass ich Geld für mich selbst ausgebe und so bestellt ich die erste Kur.

Tatsächlich war schon nach wenigen Stunden etwas zu sehen, vermutlich, weil ich ja auch gerade Heilfasten gemacht hatte. Nach dieser Kur, bei der ich etwas abnahm, war ich 10 Wochen ziemlich Beschwerdefrei, was die Sinusitis betraf. Das CT ergab KEINEN Befund mehr! Und dann wurde ich richtig krank. Eine asthmatische Bronchitis schlug voll zu, wieder Fieber, Stimmbandentzündung usw. KEINE Sinusitis!

Also bestellte ich vor einer Woche eine neue Kur und, was soll ich sagen, die Wirkung ist unfasslich!!! Am letzten Sonntag habe ich mit der Kur begonnen… seit dem bin ich wie ein Durazell-Häschen. Ich habe extrem viel Energie, mein Gehirn arbeitet wie ein Bienchen, sowieso gibt es bei mir keine Probleme, sondern nur Lösungen, jetzt aber, habe ich die Lösungen schon, bevor die Probleme überhaupt auftreten. Nein, wirklich im Ernst! Innerhalb dieser, sehr arbeitsreichen Urlaubswoche, hatte meine Kollegin (40) mich nicht gesehen. Als ich sie gestern besuchte, sah sie mich entsetzt an und sagte erschrocken: ‚Was hast Du gemacht? Du siehst so anders aus!‘ Ihr ‚Entsetzen‘ war so groß, weil sie es nicht fassen konnte, wie unsagbar toll ich aussehe. Eine reichliche Kleidergröße weniger, all die schicken Sachen passen plötzlich, die ich immer wieder so hoffnungsvoll erworben hatte! Meine Haut, die die einer 61-jährigen ist, ist samtweich und strahlt…

Die nächste Kur ist bestellt und der Preis macht mir jetzt nichts mehr, denn es ist ja Mahlzeitenersatz und mir fehlt NICHTS! Allerdings verteile ich die Shakes nicht auf 7 Mahlzeiten. Mühevoll habe ich anfangs jeden Shake auf der Packung abgestrichen. Inzwischen schütte ich einen Shake und eine Mahlzeit zusammen und gut isses 😉 Ich muss mich nicht um Essen kümmern, habe extrem viel Energie, schlafe wie ein Baby und nehme dabei auch noch ab.

Das ist für mich eine sehr beruhigende Lebensperspektive! In Zukunft werde ich 2-3 Mal im Jahr diese Kur machen und ich muss sagen, dass sich mein Leben dadurch sehr zum Positiven verändert hat!

Ganz herzlichen Dank!

Das Foto ist heute, am Ostersonntag Abend entstanden, nachdem ich früh um 7:00 Uhr aufgestanden war, zum Ostergottesdienst, eine Radtour zum Eisessen nach Wolfenbüttel (35 km) hatte ich um 18:00 Uhr noch so viel Energie, dass ich noch 25 Doppelplakate für die Europawahl aufgehängt habe 😉 Den Tatort habe ich verpasst und jetzt um 23:15 Uhr schreibe ich hier noch ein riesengroßes Dankeschön an Sie :)“

Annegret Hamecher, April 2019

Foto: Annegret Hamecher

No Thoughts on Darm Detox: „Unfassbar“ – Ein Erfahrungsbericht

Leave A Comment