Wir wünschen unseren Lesern ein frohes neues und gesundes 2022!

, ,

Als Einstimmung für das gerade angebrochene neue Jahr möchten wir aufmerksam machen auf ein wunderschönes ausdrucksstarkes Handballett.

Das Handballett wurde von 128 Darstellern in Rollstühlen für die Paralympischen Spiele aufgeführt.

Im Rahmen der Abschlusszeremonie der Paralympischen Spiele 2020 in Tokio kreierte der französische Choreograph Sadeck Waff ein wunderschönes und ausdrucksstarkes Handballett. Es wird sowohl von professionellen als auch von Amateurdarstellern in Rollstühlen aufgeführt. Die Vorführung beginnt mit Oxandre Pecku, der ersten Person in Frankreich, die von Open Bionics einen „bionischen“ Arm erhielt. Es erfolgt ein Schwenk der Kamers zur Bühne der Rollstuhl-Darsteller. Das Ensemble bewegt dann die Arme anmutig im Takt miteinander und mit der Musik. Das Stück von Woodkid komponierte Stück wird gespielt vom Orchestre National de France.

 

 

Das letzte Bild zeigt die Zahl „2024“, was die bevorstehenden Paralympischen Spiele im Jahr 2024 ankündigt.

Danke an die Neodance Academy und ihre Teams für das Casting und Management der Tänzer.

 

Auch interessant:

 

Michaela Derstroff Administrator
Redaktion

Als Redakteurin beim Haus des Heilens möchte ich mit meinen Beiträgen zum Einklang zwischen Geist, Seele und Körper beitragen. Frei nach Paracelsus:
„Der Arzt verbindet deine Wunden. Dein innerer Arzt aber wird dich gesunden. Bitte ihn darum, sooft du kannst.“

Alle Beiträge von Michaela Derstroff anschauen